Krebsvorsorgeuntersuchung

Liebe Patientin,
lieber Patient,

in der gesetzlichen Krankenversicherung ist für den Mann ab dem 45. Lebensjahr eine Vorsorgeuntersuchung vorgesehen, die folgende Leistungen umfasst:

Aus Sicht des Berufsverbandes der deutschen Urologen sind diese Untersuchungen allein nicht ausreichend, um nach dem heutigem Kenntnisstand eine urologische Krebserkrankung möglichst früh zu erkennen.
Zusätzliche Untersuchungen können daher sinnvoll sein, da viele urologische Krebserkrankungen lange Zeit ohne Beschwerden verlaufen.
Bei Frauen wird die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung vom Gynäkologen durchgeführt, eine zusätzliche urologische Krebsvorsorge kann dann sinnvoll werden, wenn für den Bereich der Nieren und Blase ein erhöhtes individuelles Risiko besteht.

Daher bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung und Vorsorgeuntersuchung als Ergänzung der gesetzlichen Leistungen an. Diese individuellen Leistungen (IGel) werden mit Ihnen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet.

Individuelle Gesundheitsleistungen:

Erweiterte Prostatakrebsvorsorge


Blasen und Nierenkrebsvorsorge


Hodenkrebsvorsorge


Darmkrebsvorsorge


Ultraschalluntersuchungen (Sonographie)

Mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik ist eine schmerzlose und unschädliche Beurteilung der inneren Organe möglich.Krankhafte Veränderungen können so erkannt und behandelt werden.

In unserer Praxis bieten wir Ihnen die  folgenden Untersuchung mittels modernster Technik an:


Endoskopie (Spiegelung innere Hohlräume)

Zur Beurteilung von Blase und Harnröhre werden moderne starre oder flexible Spiegelinstrumente eingesetzt. So können z. B. Blasensteine oder Tumore frühestmöglich diagnostiziert werden.